Artikel mit dem Tag "Internationaler ME/CFS-Tag"



Am 12.05.2020 – dem internationalen ME/CFS-Tag – erschien in der Berliner Zeitung ein Artikel über den Berliner Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk, der in einem offenen Brief die Politik dazu auffordert, sich für 250.000 Menschen, die in Deutschland von der Krankheit Myalgische Enzephalomyelitis/Chronisches Fatigue Syndrome (ME/CFS) betroffen sind, einzusetzen und fordert verstärkte Forschungsbemühungen. Der Familienvater ist selbst seit 2014 an ME/CFS erkrankt.

#MillionsMissing4Action · 09/05/2020
Am 12. Mai ist internationaler ME/CFS-Tag. ME/CFS steht für die schwere neuroimmunologische Erkrankung Myalgische Enzephalomyelitis, auch Chronisches Fatigue Syndrom genannt. Die Krankheit beginnt meist plötzlich mit einer Virusinfektion. ME/CFS zerstört Leben, wird jedoch vom Gesundheitssystem weitgehend ignoriert.

#MillionsMissing4Media · 29/05/2019
ME/CFS-Erkrankte sind für die Gesellschaft meist unsichtbar. 25 % der Betroffenen sind ans Haus oder Bett gebunden. Am 12. Mai, dem internationalen ME/CFS-Tag, haben wir uns sichtbar gemacht. In diesem Jahr fand eine umfangreiche Berichterstattung rund um den 12. Mai statt.