#MillionsMissing4Action

#MillionsMissing4Action · 20/03/2019
#MillionsMissing fand im vergangenen Jahr virtuell und in über 100 Städten der Welt statt, darunter auch in Berlin, Gütersloh und Hannover. Dieses Jahr sollen nicht nur am 12. Mai – dem internationalen ME/CFS Tag – weltweit Proteste stattfinden, sondern in einer ganzen Protestwoche, vom 5.-12. Mai. Wir laden euch ein mit dabei zu sein!

#MillionsMissing4Action · 14/03/2019
Wir suchen für unsere Aktion am Mittwoch, den 08. Mai – in der Protestwoche zum internationalen ME/CFS-Tag nach Helfer:innen für unsere MillionsMissing Aktion in Halle (Saale). Bei Interesse bitte unter kontakt@millionsmissing.de melden.

#MillionsMissing4Action · 10/03/2019
Wir suchen für unsere Aktion am 11. Mai – einen Tag vor dem internationalen ME/CFS-Tag nach Helfer:innen für unsere MillionsMissing Aktion in München. Bei Interesse bitte unter kontakt@millionsmissing.de melden.

#MillionsMissing4Action · 18/02/2019
Wir suchen für unsere Aktion am 12. Mai, dem internationalen ME/CFS-Tag, nach Helfer:innen für unsere MillionsMissing Aktion in Berlin. Bei Interesse bitte unter kontakt@millionsmissing.de melden.

#MillionsMissing4Action · 13/10/2018
Der 12. Mai 2019 ist der offizielle Termin für den #MillionsMissing Tag des nächsten Jahres. Wir machen uns am internationalen ME/CFS-Tag sichtbar. Ihr möchtet uns unterstützen oder in eurer Stadt eine Aktion organisieren, dann schreibt uns an kontakt@millionsmissing.de

#MillionsMissing4Action · 08/08/2018
Sophia Mirza stirbt am 25. November 2005 im Alter von 32 Jahren. Sie stirbt an einer Krankheit, die sie ans Bett fesselt, isoliert, verstummen und verschwinden lässt. Sophia ist die erste schwerst Erkrankte, die in Großbritannien (laut offizieller Todesursache) an schwerer Myalgischer Enzephalomyelitis stirbt. Aus dem Leben. Im Nebel. Im Dunkeln.

#MillionsMissing4Action · 12/05/2018
Am 12.05.2018 – dem internationalen ME/CFS Tag – fanden in über 100 Städten #MillionsMissing-Aktionen statt. Unter dem Motto »Can you see ME now« protestierten Betroffene für die Gleichstellung von Patienten mit Myalgischer Enzephalomyelitis.